Vortragstitel aus 2023

SEO A/B-Testing: 3 Tests, 3 Tools

Mit SEO A/B-Testing kannst du deine SEO-Maßnahmen mit Zahlen untermauern. Lisa und Vanessa haben drei verschiedene Tools für dich getestet. Anhand einiger Tests zeigen sie dir deren Unterschiede sowie Vor- und Nachteile. Zudem verraten sie dir, welche Auswirkung die gleiche Änderung bei unterschiedlichen Webseiten hat.


Speaker

Vanessa Wurster

Zeitraum
Raum
11:15 - 11:40
Raum 3
Vanessa Wurster
Firma: SEOcation
Position: SEO-Beraterin

Vanessa hat bereits 2014 ihr Interesse für Online Marketing, insbesondere SEO, entdeckt. Nach 5 Jahre Inhouse SEO bei OTTO, leitet sie nun das E-Commerce und Online Marketing Team bei AKKU SYS. Mit ihrer Firma SEOcation erarbeitet sie für Ihre Kunden SEO-Strategien. Sie hält außerdem Vorlesungen an der Uni Seeburg und der Hochschule Karlsruhe.


Was ist SEO A/B-Testing?

Google ist eine Black Box und es ist oftmals unklar, was eine bestimmte Änderung gebracht hat. Mithilfe von SEO-Testing können die Effekte von SEO-Maßnahmen mit Zahlen untermauert werden. Du siehst also, was eine Maßnahme oder Idee wirklich gebracht hat!

Die Ergebnisse können dir dabei helfen, deine Ressourcen besser zu planen oder auch einen Schritt zurückzugehen, sollten die Ergebnisse nicht so ausfallen wir erhofft.

Was ist der Unterschied zu einem klassischen A/B-Test?

Bei einem A/B-Test, den man aus der Conversionrateoptimierung kennt, werden zwei Versionen einer Seite erstellt. Das funktioniert in der Suchmaschinenoptimierung leider nicht, da Google nicht zwei Varianten deiner Seite indexieren und in den Suchergebnissen darstellen kann.
Wir sprechen im SEO also von einem Split-Test. Dabei werden mehrere Seiten (URLs) in zwei Gruppen aufgeteilt und gegeneinander getestet. Durch die Test- und Kontrollgruppen haben saisonale Effekte, Updates und technische Änderungen Auswirkungen auf beide Gruppen und heben sich somit gegenseitig auf – sie sind ausgehebelt.

Bei einem SEO A/B-Test wird also die Veränderung innerhalb der Testgruppe gegen eine unveränderte Kontrollgruppe auf Basis einer bestimmten KPI (z.B. Klicks) getestet.

Kann ich bei jeder Website SEO-Tests durchführen?

Leider nein – es gibt verschiedene Anforderungen, wie z.B. ausreichend organischen Traffic, damit ein statistisch signifikantes Ergebnis erzielt werden kann. Diese Voraussetzungen sollte deine Website erfüllen:

• Mindestens 1.000 organische Klicks am Tag über Test- & Kontrollgruppe
• Die Grundgesamtheit sollte mindestens 300 URLs umfassen
• Die Seiten innerhalb des Tests müssen das gleiche Template aufweisen
• Du musst in der Lage sein, die gewünschten Änderungen auf deiner Website durchzuführen

Klick- und Seitenanzahl sind Richtwerte. Das bedeutet, du kannst auch Tests durchführen, wenn deine Seite diese Vorgaben nicht vollständig erfüllt. Allerdings sinkt die Wahrscheinlichkeit für ein signifikantes Ergebnis.

Kann ich eine Maßnahme bei einer Website testen und für eine andere umsetzen?

Theoretisch ja, bringt aber (meistens) nichts. Jede Website ist anders, so kann die gleiche Änderung bei der einen Seite ein positives Ergebnis erzielen und bei einer anderen Seite keine Auswirkung haben. Das gilt z.B. auch für die gleiche Seite in verschiedenen Sprachen oder Ländern. Ich zeige dir im Vortrag, welche Auswirkungen gleiche oder ähnliche Änderungen bei verschiedenen Websites haben.

Welche Tools gibt es?

Es gibt einige SEO A/B-Testing Tools – unter anderem stelle ich in meinem Vortrag das Ryte-Tool vor, aber auch wie man mithilfe von kostenfreien Tools sich selbst eine Testumgebung aufbauen kann.

Muss ich mich technisch gut auskennen, um SEO-Tests durchzuführen?

Hier kommt meine Lieblings-SEO-Antwort: Es kommt darauf an. Ich zeige verschiedene Tools mit unterschiedlichen Anforderungen an technisches Know-How. Du solltest dich jedoch gut mit Zahlen auskennen und Spaß an der Analyse haben.

Welche Maßnahmen kann ich mithilfe von SEO-Split-Test durchführen?

SEO-Tests können sowohl kleine, als auch große Änderungen an deiner Website messen. Du wirst schnell merken, dass manchmal kleine Veränderungen schon einen großen Impact haben können.

Von technischen Anpassungen bis hin zu Inhaltsänderungen ist alles möglich, solange deine Website die Voraussetzungen erfüllt. Hier findest du einige Test-Ideen:

• Snippet-Tests: Die Brand zu deiner Meta Description hinzufügen
• Heading-Struktur: Bestimmte Elemente als Überschrift z.B. H2 oder H3 auszeichnen
• Content: Bilder in deine Texte einfügen oder entfernen

© 2024 SEO-DAY GmbH · All rights reserved